News

06.12.2019

Partikelfreies beschichten, montieren, reinigen und verpacken

Partikelfreies beschichten, montieren, reinigen und verpacken

Partikelfreies beschichten, montieren, reinigen und verpacken
War es früher der Tatort, so sind es heute Sendungen wie C.S.I., die bei Krimifans für Begeisterung sorgen. Dabei geht es im Besonderen darum, Spuren zu sichern und diese keinesfalls mit Fremdstoffen in Berührung kommen zu lassen. Forensische Spuren müssen im Buser Oberflächentechnik AG Reinraum nicht gesichert werden, dafür ist die Arbeit ebenso abwechslungsreich und an neuen Herausforderungen mangelnd es nie. Kommen Sie mit und blicken Sie mit uns hinter die Kulissen – in eine Welt des „reinen Raumes“.

 

Willkommen beim Blick in die „Reinraumklassen“
Gerade in den Bereichen Medizin sowie in der Präzisions- und Feinwerktechnik ist es von grundlegender Bedeutung, die unterschiedlichsten Gebrauchsgegenstände mit einer qualitativ hochwertigen Beschichtung zu versehen. Die Gründe hierfür können ganz unterschiedlicher Natur sein. Ebenso wie beim Gourmet, der sich in der Küche mithilfe von Pfannen und Töpfen leckere Gerichte zubereitet, spielt auch für technische Produkte oftmals die „Antihaftwirkung“ eine Rolle. Das geht nicht selten einher mit einem Wunsch nach besonderer Gleitfähigkeit. Auch können ein genereller Substrat-Schutz oder Schutz vor Chemikalien angesagt sein. Und dann muss noch das Element Wasser mit seinen besonderen Eigenschaften erwähnt werden. Ein faszinierendes und bisweilen sogar physikalisch skurriles Element. Eine einzigartige Anomalie bewirkt, dass festes Wasser, also Eis, bei geringerer Dichte leichter ist und somit schwimmen kann. Wir haben bei Buser Oberflächentechnik AG auch das Wasser im Griff und können Substrate mit entsprechender Beschichtung hydrophil oder hydrophobe ausstatten.

 

Das Reinraum-Team im Einsatz für die Kunden
Einzelne medizinische oder technische Bauteile verlangen nach einer besonderen Materialaufbereitung. In Abstimmung mit den Kunden und nach strengen gesetzlichen Vorgaben werden diese in den entsprechenden Zonen durchgeführt. Vor der Beschichtung braucht es zwangsläufig eine ausgiebige Reinigung. Hierbei kommen jedoch keine gebräuchlichen „Reinigungsmittel“ zum Einsatz, die aus dem herkömmlichen Haushalt bekannt sind. Es sind spezielle Reinigungsessenzen und die mehrstufige Ultraschallanlage mit denen wir Verunreinigungen eliminieren. Bei der eigentlichen Beschichtung geht es dann darum, die technischen Bauteile mit Beschichtungssystemen auf organischer oder anorganischer Basis zu versehen. Damit es bei den Bauteilen aus der Medizinaltechnik, Mess- und Sensortechnik sowie Halbleiterindustrie zu keinen Verunreinigungen kommt, sind konsequente Reinraumbedingungen erforderlich. In einer dafür geschaffenen Produktionseinheit, dem Reinraum, können wir von Buser Oberflächentechnik AG diese Bedingungen bieten und höchst anspruchsvolle Dienstleistungen anbieten. Um ein zielorientiertes und hocheffizientes Arbeiten zu ermöglichen sowie vor- und nachgelagerte Arbeiten zu bewerkstelligen, hat die Buser Oberflächentechnik AG einzelne Qualitätszonen geschaffen. Auf einer Produktionsfläche von ca. 225 m2 befinden sich die Zonen Materialaufbereitung, Teilereinigung, Beschichtung und eine sogenannte hochsensible Kernzone. Kombiniert mit modernsten Einrichtungen und kontrollierter Klimatechnik erreicht Buser Oberflächentechnik AG die Reinraumklasse 7 nach ISO 14644.

 

Warum Reinraum-Arbeiten so wichtig sind
Ungeachtet der produktionstechnischen Bereiche stellt der Markt stetig höhere Anforderungen an Prozesssicherheit und Qualität der Bauteile. Immer mehr Speicherkapazitäten auf engstem Raum, hochsensible Messeinrichtungen und medizinische Apparaturen erfordern eine Produktion, die zudem jede Form der Querkontamination verhindert. Das bedeutet auch, dass die gesamte Produktionskette einer stetigen Qualitätskontrolle unterworfen und zu 100 % rückverfolgbar sein muss – wie bei Buser Oberflächentechnik AG. Die Beschichtung gemäss sensibler Qualitätsnormen beziehungsweise gesetzlicher Vorgaben haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Zudem können bei uns Montagen durchgeführt werden, die einen entsprechenden Reinraum erfordern. Es wird demnach in Zukunft im Buser-Reinraum auch ohne “Crime Scene Investigation” spannend zugehen. Wir lösen keine fiktiven Kriminalfälle, sondern bieten echte Lösungen für Beschichtungsprobleme.